Am Wochenende wurden bei der Schützengilde Mömbris die Gründungsmitglieder geehrt und die neue Königsfamilie proklamiert. Sportleiter Patrick Höll begrüßte alle Schützen und dankte den Helfern rund um den schönen Rahmen der Königsfeier. In diesem Jahr wurde die Königsfamilie in zwei Kategorien ermittelt, nämlich bei den Erwachsenen und bei der Schützenjugend. Der Königsadler wurde nach dem Vorbild der vergangenen Jahre vereinsintern gebaut, von Werner Stieber bemalt und war wie immer aller Ehren wert. Heuer holte sich Roland Fritsche die Ehre des Schützenkönigs und wurde anlässlich der Königsfeier zum Schützenkönig 2014 proklamiert. An seiner Seite stehen Gaby Seigies als 1. Ritterin und Steffen Kress als 2. Ritter. Patrick Höll überreichte der neuen Königsfamilie die Königs- bzw. Ritterketten, welche für die Amtszeit bei den jeweiligen Schützen verbleiben. Als Erinnerung erhielten die treffsicheren Schützen noch einen schön gravierten Bierkrug mit Namen und dem Emblem der Schützengilde.

Auch bei der Jugend wurde die neue Köngisfamilie ausgeschossen und in diesem Jahr holte sich Daria Gelien die Ehre der Jugendschützenkönigin, zu Ihrer Seite stehen der 1. Jugendritter Ragnar Franz und als 2. Jugendritterin Andrea Dedio. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung standen auch die Ehrungen der neuen Vereinsmeister an. In der Disziplin Luftgewehr überzeugte Michael Seigies mit hervorragenden 379 Ringen und verteidigte seine Vereinsmeistertitel vom Vorjahr. Die weiteren Vereinsmeister 2014 sind wie folgt: in der Luftpistole holte sich Patrick Höll den Vereinsmeistertitel und Armin Volpert holte sich ein Double in dem er sowohl in der Disziplin KK als auch in der Disziplin GK-Sportpistole den Vereinsmeistertitel errang. Den beim Luftgewehr ausgelobten Teilerpokal sicherte sich in diesem Jahr erneut Michael Seigies mit einem 9,0 Teiler.

Im Anschluss an die sportlichen Ehrungen folgte die Ehrung der anwesenden Gründungsmitglieder der Schützengilde Mömbris. Patrick Höll ließ hierzu die Zeit etwas Revue passieren und gedachte der Zeit des Wiedergründungsjahrs 1964 und der wackeren Gründungsmitglieder, die in diesem Jahr mit viel Enthusiasmus, Motivation und Weitblick den Schritt zur Neugründung des Schützenvereins wagten und den Grundstein für die heutige Schützengilde Mömbris setzten. Sportleiter Patrick verlas zum Gedenken, auch der verstorbenen Gründungsväter, alle Namen der Gründungsmitglieder und gedachte auch des langjährigen Vorstands und Ehrenvorsitzenden Otmar Jung. Er lobte die Zielstrebigkeit der damaligen Gründungsväter, ohne die die Schützengilde Mömbris sicher so nicht existieren würde. Und heute nach 50 Jahren der Wiedergründung kann die Schützengilde auf eine beachtenswerte Vereinsgeschichte zurück blicken, auf die alle Mitglieder und insbesondere die Gründer sehr stolz sein können.

Anschliessend wurde den anwesenden Gründungsmitgliedern Karl Eibeck, Harald Heilmann, Werner Pfeifroth und Manfred Rosenberger als Dank und Anerkennung sowohl für die Vereinsgründung als auch für 50 Jahre Vereinstreue je eine Flasche Wein mit dem eigens für diesen Anlass kreiertem Sonderetikett mit „50 Jahre SG Mömbris, und dem Namen des Gründungsmitglieds“ als auch eine Urkunde überreicht. Den Gründungsmitgliedern Anton Sauer und Klaus Heininger, welche leider nicht anwesend sein konnten, wird der Wein und die Urkunde in den nächsten Tagen nachgereicht. Zum Abschluss der Ehrungen bedankte sich Patrick Höll nochmals bei allen Gründungsmitgliedern ohne die das Schützenhaus in Mömbris, so wie viele es kennen, sicher nicht existieren würde und beglückwünschte die neue Königsfamilie, sowie alle Vereinsmeister und alle Schützen, welche Auszeichnungen für die errungenen Wettkampauszeichnungen erhalten haben.

Danach wurden die Würdenträger und die Gründungsväter der Schützengilde Mömbris entsprechend gefeiert.